Yacon - Wurzel

Aus SteinschalerWiki
(Weitergeleitet von Yacon)
Wechseln zu: Navigation, Suche
[Yacon-Ernte im Nov
Frische Yacon paniert - ein Gedicht auch für Schnitzelesser

Frische Yacon paniert (Bild rechts) - ein Gedicht auch für Schnitzelesser; aber diese Wurzel kann noch viel mehr!

Die Yacòn-Wurzel stammt aus Südamerika und wächst dort in den Anden.
Geschmacklich erinnert sie etwas an Birne. Sie ist als Korbblütler mit der Topinambur verwandt.

Man kann die Wurzelknollen roh einem Obstsalat beimischen. In der "Neuen Steinschaler Landküche" wird der frische Yacòn auch paniert wie ein Schnitzel serviert. Sie ist auch die Basis vieler veganer Spezialitäten.

Die Yacòn-Wurzel ist besonders gut auch für DiabetikerInnen geeignet, da sie durch ihren hohen Fructose-Gehalt eine hohe Kohlenhydratzufuhr bei niedriger Blutzucker Konzentration ermöglicht. Außerdem sollen die Blätter der Yacòn-Wurzel den Blutzuckerspiegel aktiv senken.

Yacon - Sprosswurzeln fürs kommende Jahr

Die Pflanze ist sehr robust, einzige Schädlinge sind Nacktschnecken und Wühlmäuse. Angepflanzt wird sie wie Erdäpfel, allerdings sollte sie anfangs noch vor Frost geschützt werden, zum Beispiel mit einem Folientunnel.

Geerntet wird nach einem Jahr, die Knollen sind dunkel und kühl bis zu einem Jahr lagerbar. Auch der Wurzelstock kann im Keller überwintern.

Aus dem Wurzelstock werden vegetativ die neuen Yacon gezüchtet.

Im Steinschaler Dörfl ist ein Zimmer nach der Yacón-Wurzel benannt.
Zu den Steinschaler Gärten


einige Bilder zur Yacon - Wurzel

Yaconwurzel groß
frische Yacon in Erntekiste