Wie erkenne ich Bärlauch

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Verwechslungs-Möglichkeiten mit Herbstzeitlosen und Maiglöckchen

Da die beiden „optischen Schwestern“ giftig sind, ist beim Bärlauch-Pflücken darauf acht zu geben. Der oft gegebene Hinweis, dass Bärlauch einen starken Knoblauch-Geruch hat und die anderen beiden nicht, ist kein Erkennungszeichen.
Warum? Wenn Sie einige Bärlauch-Blätter gepflückt haben riecht Ihre Hand so stark nach Knoblauch, dass egal was Sie in die Hand nehmen und daran riechen immer diesen starken Knoblauch-Geruch haben werden. Eine sichere Unterscheidung ist nur durch die Blattform möglich.

Das Standort Problem bei Herbstzeitlosen:
Bärlauch wächst überwiegend im Wald oder am Waldrand. Herbstzeitlosen sind typische Wiesenpflanzen. Da immer wieder unwirtschaftliche Wiesen nicht mehr gemäht werden und verwalden, kommt es an diesen Stellen zum gleichzeitigen Vorkommen von Bärlauch und giftigen Herbstzeitlosen. In solchen „Jungwäldern“ ist besonders achtsam zu pflücken. Mit einiger Übung erkennen sie sehr rasch die Herbstzeitlosen an der Blattform.