Wanderungen im Dirndltal

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirndltallogo
Blick vom Kurparkweg ins Pielachtal

Das Pielachtal, das sich seit einigen Jahren mit Stolz Dirndltal nennt, erstreckt sich von Obergrafendorf im Norden bis Puchenstuben im Süden rund 40 Kilometer bei einer durchschnittlichen Breite von ca. fünf bis 10 Kilometer. Dieses recht kleine Gebiet im Mostviertel gelegen, hat rund 17.000 Einwohner, die sich wiederum auf acht Gemeinden mit einigen Ortsteilen verteilen.

Wirtschaftlich ist und war das Pielachtal überwiegend geprägt durch kleinflächige Landwirtschaft und Forstwirtschaft, Damit ist es eine gut erhaltene Kulturlandschaft mir Ihrer sehr hohen Biodiversität und ihren wunderbaren Optik nicht nur naturkundlich, sondern auch touristisch interessant.

Die touristische und wirtschaftliche Erschließung des Tales erst mit der Errichtung der Mariazellerbahn am Ende des 19. Jahrhunderts begann. Die Kulturlandschaft wird im Tal sehr nachhaltig bewirtschaftet und ist damit ein Vorzeigemodell für Exkursionen und Ausflüge.


Wanderungen bis zwei Stunden

In der Nähe vom Steinschalerhof
Gaisbühel:

Wanderungen Nähe Steinschaler Dörfl

Wanderungen bis vier Stunden

Wanderung über 4 Stunden