Salz und Brot Zeremonie

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildmarke Steinschaler Dörfl

Brot und Salz, Gott erhalts!
Ein Zitat der jüngeren Vergangenheit. Jemanden beim Besuch Brot und Salz anzubieten ist ein altes Zeichen der Gastfreunschaft.

Regionale Gastlichkeit

Ortsübernahme: Salz und Brotzeremonie
Salz und Brotzeremonie

Dieser alte Brauch bei uns auf dem Land ist ein wichtiges Element um die Teilnehmer "ankommen" zu lassen. Es wird mit Begeisterung mitgemacht und jeder versteht dieses Sinnbild dahinter. Brot und Salz können einfach gereicht werden oder durch eine besondere Person zur Begrüßung angeboten werden. Diese Personen können sein:

  • Geschäftsführer bzw. Ranghöchste der Gruppe.
  • Gastgeber des Hotels
  • ein geladener Ehrengast

Die Salz und Brot Zeremonie ist ein idealer Start für Ihr Incentive, Kirtag oder Klausur.

Fragen Sie uns doch nach den Details:

Warum Salz und Brot

Salz und Brot Zeremonie
Salz und Brotzeremonie am Abend

Salz war früher ein sehr teures Produkt und zeugte von Wohlstand. Brot stillte den Hunger. Mit dem Schenken von Brot und Salz wünscht man den Beschenkten, dass sie in Zukunft keinen Hunger mehr leiden müssen und Wohlstand haben.

Oft wurde und wird auch das Getränk der Region: "Most" zu Salz und Brot gereicht.

Wollen Sie eine Dokumentation der Veranstaltung?

Zugehörige weitere Bausteine bzw. Informationen