Saisoneröffnung - Dirndlblüte - Amstetten - Wachau: Unterschied zwischen den Versionen

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Ihr Ablauf: ==1. Tag - Anreise: Seitenstetten und Mostbaron== Bei Ihrer Anreise stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen. Beispielsweise kann ein Stopp…“)
(kein Unterschied)

Version vom 14. September 2018, 10:50 Uhr

Ihr Ablauf:

1. Tag - Anreise: Seitenstetten und Mostbaron

Bei Ihrer Anreise stehen Ihnen verschiedene Möglichkeiten offen. Beispielsweise kann ein Stopp in Seitenstetten eingelegt werden, wo Sie das Stift besichtigen können. Der sogenannte „Vierkanter Gottes“ begeistert mit seinen barocken Prunkräumen. In Seitenstetten kann auch ein Mittagessen eingenommen werden. Alternativ können Sie bei Ihrer Anreise auch bei einem Mostbaron im Raum Haag/Amstetten halten. Lernen Sie dieses regionale Getränk ganz besonders kennen und genießen Sie mittags eine zünftige „Mostbaron Jause“. Falls Sie sich entscheiden keine Stopp einzulegen, kann das Mittagessen auch im Hotel eingenommen werden. Das Naturhotel im Dirndltal begrüßt Sie mit einem Willkommenstrunk und einem Einführungsvortrag zur Region und zur Dirndl. Im Anschluss daran erkunden Sie die Dirndlblüte in den angeschlossen Steinschaler Naturgärten und verkosten dann Produkte der besonderen regionalen Frucht Dirndl. Vor dem Abendessen mit dem regionalen „Grüne Haube“ Essen verkosten Sie die Dirndl in all Ihren Variationen. Nach dem Abendessen gemütlich Ausklang mit Musik. Nächtigung.

2. Tag - Wachau

Nach dem Frühstück treten Sie die Heimfahrt über die nahegelegene Wachau an. Besichtigen Sie das Schloss Artstetten, die Sommerresidenz des 1914 in Sarajevo ermordeten Thronfolgers Franz Ferdinand. Oder erkunden Sie die Wachau mit dem Zug – die Wachaubahn bietet herrliche Blicke auf den im Frühling erwachenden schönsten Abschnitt der Donau.

Ihre Paket:

  • eine Nächtigung mit großem Frühstücksbuffet
  • ein Abendessen 3- Gang
  • ein Mittagessen 3- Gang
  • Naturgartenführung und informativer Einführungsvortrag (Motto „Faules Gärtnern“)
  • unterhaltsamer Dirndlvortrag
  • Dirndlproduktproben und eine Dirndlschnitte
  • Dirndlblütenspaziergang
  • Begrüßungsgetränk