Nixhöhle

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dirndltallogo
Steinerne Wasserfall in der Nixhöhle
Nixhöhlenlogo

Die Nixhöhle in Frankenfels ist eine typische und sehenswerte Karsthöhle.

Diese Höhle ist vom Steinschaler Dörfl auch zu Fuß erreichbar. Sie gliedert sich in mehrere Abschnitte und Räume.

Vorhalle:
Die ca. 25 m lange Vorhalle führt steil abwärts zur Bärenhalle. Gänge:
Hier teilt sich die Höhle in:

  • den kürzeren Geogang und
  • den längeren Theogang.

Hinter der Bärenhalle kommt die Wirbelhalle und in weiterer Folge die ca. 20 m lange Trümmerhalle.

Über die Hans Neubauerhalle (größter Platz in der Höhle) und den Kristallgang gelangt man anschließend in die tropfsteinreiche Theahalle, dem nördlichsten Punkt der Höhle.

NOE Card.jpg
Abgang in Nixhöhle


Sehenswert in der Nixhöhle

Besonders sehenswert sind die großflächigen "Bergmilchvorhänge" in dieser Höhle.

Die Nixhöhle kann nur im Rahmen von geführten Wanderungen besichtigt werden.

Achtung nur von 1. 5. bis 31.10. möglich (Naturschutzgründe)

Entfernungen zu den Steinschaler Naturhotels

Nixhöhle - Aufgang innen

Öffnungszeiten Nixhöhle

Nixhöhle: Stalkniten

vom 1. Mai – 26. Oktober

  • Führungen:
    • Sonn- und Feiertag: 11:00, 13:00, 14:30 und 16:00 Uhr
  • Mittwoch vom 6. Juli – 31. August 14:00 u. 16:00 Uhr
  • Freitag vom 8. Juli – 2. September 14:00 Uhr
  • Samstag vom 4. Juni – 24. September 14:00 Uhr
  • Führungsdauer: gut eine Stunde, mit Voranmeldung können Gruppen auch eigene Führungstermine vereinbaren.
  • Treffpunkt beim Höhleneingang (ca.20 Minuten vom Parkplatz)
  • Höhlentemperatur: 6,8°C


Details der Nixhöhle

Märchenseen Nixhöhle

Gewächse von ganz anderer Art können Sie in der Nixhöhle bestaunen. Diese Tropfsteinhöhle ist eines der schönsten Naturdenkmäler Niederösterreichs. Gut befestigte Wege führen rund 1 Kilometer weit in die Höhle hinein. Eindrucksvoll sind die weißen Sinterablagerungen, auch „Bergmilch“ genannt, die der Höhle ihren Namen gaben: das lateinische nihilum album (weißes Nichts) wurde im Volksmund zu „Nix“. Besonders beeindruckend ist der sogenannte „Kristallgang“: unzählige Sintergebilde wie Deckenleisten und -zapfen, zierliche Säulchen und mit Wasser gefüllte Schalen verzaubern große wie kleine Besucher.


Zur Nixhöhlen-Sage

Kontakt

  • Nixhöhlenführer - Leitung Herr Albin Tauber
  • Gruppen gegen Voranmeldung zu eigenen Terminen:
  • Gemeinde Frankenfels Tel.: +43 (0) 2725 245 DW 14
  • Herr Albin Tauber Tel.: 02725 57 005
    • Handy: 0681 10 41 45 61.

Nixhöhle im Bild

Besuchen Sie die Nixhöhlen Galerie

Informationen

Sommer 2011: Steinschaler Gäste (Fam. Gnadl) sind die 200.000sten Nixhöhlenbesucher

Könnte Sie interessieren

Schmalspurjuwelen: Ihr Wochenendpaket mit der Bahn

Information über Bahnnetz und Möglichkeiten mit der Mariazellerbahn: