Mit dem Biber leben lernen

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Biberweide bei Teichbrücke

Das war das Kamin-Gespräch im Steinschalerhof, am 31.03.2016

Es war eine sehr informative Einführung in das Leben der Biber und daraus resultierende Probleme.

grünender "Biberbaum" im Teich

Die Wiederansiedlung der heimischen Tierart Biber (Castor fiber) in den 70-ziger Jahren ist eine Erfolgsgeschichte des Naturschutzes in Österreich.

Mit zunehmender Ausbreitung und Rückbesiedelung ehemaliger Lebensräume stiegen jedoch auch die Konflikte um Raumansprüche.

Sowohl Mensch als auch Biber haben dabei etwas gemeinsam: beide können ihren Lebensraum (mit)gestalten bzw. bewirtschaften und so an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Wie nun mit dem Konflikt um Lebensraum zwischen Mensch und Biber umgegangen werden kann, soll in einem Vortrag des Bibermanagements NÖ gezeigt werden.

Von den rechtlichen Grundlagen, über die Biologie der streng geschützten Art Biber, bis hin zu ganz konkreten Maßnahmen, die es dem Menschen ermöglichen sollen auch mit dem Biber leben zu lernen.

Im Rahmen des Vortrages erfolgte auch eine Begehung der Steinschaler "Biberplätze" beim Steinschaler Teich.

Im Anschluss baten Raiffeisenbank und die Steinschaler Naturhotels zu einem Imbiss mit Wildkräuterspeisen.