Station Steinschal

Aus SteinschalerWiki
(Weitergeleitet von Bahnhof Steinschal)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verein Daheim Logo
Bahnhof Tradigist 1960 - 1099 alter Kasten

Die Station der Mariazellerbahn ca. 170m vom Steinschalerhof heißt heute wieder Steinschal Tradigist.

Bis es wieder zu diesem Namen Steinschaler Tradigist kam sind ca. 100 Jahre und einige Namensänderungen der Station vorangegangen.

Bahnhof der ersten Ausbaustufe

75_Jahre_MZB_1973_Aloisia_Weiß_Fen

Nach dem Bau der Nebenbahn Mariazellerbahn 1898 hatte diese Station (die Vorletzte - denn die Endstation war damals das 2 Kilometer entfernte Kirchberg) den Namen Steinschal. Auf Grund von Wünschen der Bevölkerung von Tradigist (ca. 2 km vom Bahnhof entfernt) wurde 1923 die Station in Steinschal - Tradigist umbenannt.

Diesen Namen führte sie dann bis zum 2. Weltkrieg. Es erfolgte abermals eine Umbenennung nun mehr auf Tradigist. Bis zur Renovierung des Bahnhofes Mitte der 90er Jahre war bei Regen noch immer die alte Bezeichung Steinschal - Tradigist auf der Wand lesbar.

Umbenennung von Tradigist auf Steinschal Tradigist

Mit der Bezeichnung Tradigist gab es öfters ein Problem für die "Soft mobil" anreisenden Gäste des Naturhotels Steinschalerhof.

Sie stiegen häufig zu früh, nämlich in Rabenstein aus. Es bestand zwischen dem Namen der Station und dem Hotel kein Zusammenhang.

Einer Initative der Betreiber der Steinschaler Naturhotels (Familie Weiß), Anfang des Jahrtausends zufolge, wurde die Station wieder auf den früheren Namen Steinschal Tradigist umbenannt. Dies hat nun eine wesentliche Verbesserung bei der Gästeanreise gebracht.

Den Österreichischen Bundesbahnen, speziell dem Verantwortlichen für Infrastruktur in dieser Zeit ist für diese unbürokratische Maßnahme der Umbenennung auch heute noch herzlich zu danken.

Steinschall mit Doppel-L ?

Schild Station Steinschall.jpg
Altes Steinschal Schild (Bahnhof) vor Erneuerung

Die heute den Bahnhof bezeichnenden Schilder haben ein Manko. Das zusätzliche "L" am Wortende ist die Leistung eines regional unkundigen Schilderherstellers.

Steinschal wurde und wird immer mit einem 'L' geschrieben und hat so überhaupt nichts mit Schall zu tun.

Die Richtigkeit lässt sich leicht an der mundartlichen Aussprache: Stoaschålahof ersehen. Wär das Wort Schall beteiligt müßte es: Stoascholahof heißen.

Am Bahnhof ist man sich da nicht so sicher, denn da gab es lange Zeit die Schilder mit beiden Schreibweisen.

Fakten der Station Steinschal

  • Eisenbahnkilometer der MZB: 29,0
  • Seehöhe: 350 m
  • früher Bahnmeisterei
  • es bleiben alle Züge in dieser Station stehen
  • Status heute: HU (Haltestelle unbesetzt)
  • Adresse: Warth - 3203 Rabenstein
  • Entfernung zum Naturhotel Steinschalerhof: ca. 190 m

Könnte Sie interessieren

Steinschaler Schmalspur-Klassiker:

Informieren Sie sich über das Bahnnetz und die Möglichkeiten mit der Bahn in der Region: * Kategorie: Bahn.

Kleine Galerie

Himmelsteppe bei Produktions-Garten