Ausflug mit Mariazellerbahn

Aus SteinschalerWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ausflüge - Header

Dirndltallogo

Mit der Mariazellerbahn in die Steinschaler Naturhotels:

  • Steinschalerhof: Station Steinschal Tradigist
  • Steinschaler Dörfl: Station Frankenfels (für Abholung bitte melden)
Himmelstreppe bei Tunnel

Der Tagesausflug nach Mariazell - natürlich mit dem Zug

Tipps für die Fahrt mit der Mariazellerbahn

fahrt mit einem 1099 bespannten Zug aus der Station Steinschal

(hier haben Sie die bessere Aussicht auf die Landschaft)

  • Station Laubenbachmühle: rechts der Neubau der Remise und der Zentral-Werkstätte
  • Beobachten Sie besonders die Strecke von Laubenbachmühle nach Winterbach:
    • Der Zug überwindet in zwei riesigen Serpentinen 340(!) Höhenmeter.
    • Vom Bahnhof Laubenbachmühle bis zum Gösingtunnel sind es ca. 15 Bahnkilometer. Es werden aber nur ca 5,5 km in Richtung Mariazell zurückgelegt.

Der Rest der Fahrt dient zur Überwindung der Höhendifferenz.

Gösingtunnel

Himmelsteppe bei Produktions-Garten
  • längster Tunnel an der Strecke: 2430 m! lang
    • War bei der Fertigstellung der längste Tunnel Europas
  • in sagenhaft kurzen 565 Tagen (= 1 Jahr und 200 Tage) erbaut
  • Sagenhafte Genauigkeit in der Zeit vor den Lasergeräten: die beiden Tunnelhälften trafen sich im Berg mit nur 6 cm Abweichung!
  • Stellen Sie sich auf die Plattform des letzten Waggons:
    • Sie werden den hellen Fleck nach einiger Zeit ‚untergehen‘ sehen;
  • Warum: die höchste Stelle des Tunnels liegt ca. in der Mitte, damit eintretendes Wasser auf dem kürzesten Weg abfließen kann
  • Fragen Sie den Zugbegleiter nach den Zinken:

Dies ist eine schroffe Felsformation zwischen den Stationen Wienerbruck (nach dem Stausee) und der Station Erlaufklause. Die Zinken sind außer von der Bahn nur mit hochalpinen Mitteln zu sehen.

Bahnhof Mariazell

Bei Problemen: das Zug-Personal ist normalerweise sehr hilfsbereit. Der Bahnhof liegt in St. Sebastian und nicht in Mariazell – daher gute halbe Stunde Fußmarsch einplanen. Der Fußweg zur Basilika (ca 1,7 km) geht vom Bahnhof nach rechts. Es gibt auch die Möglichkeit mit dem Bus zu fahren.

Rund um die Basilika

Mariazelleradvent
  • Monument für die Erbauer der Mariazellerbahn ist vor der Stiege zur Basilika rechts.
  • Hinter der Basilika ist die Kerzerlgrotte
  • Schatzkammer in der Basilika
  • Am Eck der Wiener Straße (hat 2 Niveaus) liegt das Terrassenkaffee
    • hat sehr schöne und interessante Toiletten
  • In der Wiener Straße 3 Häuser weiter liegt die Hausbrauerei Giehrer.
  • Auf der rechten Seite ist das Hotel-Restaurant "Drei Hasen"
  • Etwas weiter dann die Talstation der Seilbahn auf die Bürgeralpe (Holzknechtland)

Mechanisches Kripperl

Mechanisches Kripperl - Tempelplatz

Der Hit in Mariazell:

Hinter der Basilika - Richtung Kalvarienberg; Gehzeit ca. 7 Minuten.

Es ist mehr als ein Kripperl: eine Darstellung des Lebens Christi.

Bewundernswert:
Die jahrzehnte lange Arbeit die hier in hoher Präzision investiert wurde. Sie sehen hier viel Herzblut, das i drei Generationen in diese "Krippe" investiert wurde. Mittlerweile wird es vom Enkel der ersten Erbauers betrieben. Diese Enkel ist bald 80 Jahre alt.

Vorschlag für Ihren Tagesausflug

Ihr Tagesausflug ins Mostviertel - Niederösterreich

Erlaufsee

Boot am Erlaufsse

Glasklarer Bergsee ca 3 km vom Bahnhof Mitterbach weg.

Im Sommer Dampftrambahn vom Bahnhof Mariazell zum See.

Links zur Mariazellerbahn

Unser Klassiker - das Schmalspurjuwelenangebot

Könnte Sie interessieren